header
header

Informationen für Vortragende


Die Beiträge dauern in der Regel 15 Minuten. 10 Minuten für den Vortrag und 5 Minuten für Diskussionen. Eine Session geht ohne Unterbrechung über 1,5 - 2 Stunden mit 3 - 6 Rednern. Jede Session hat mind. einen eigenen Moderator (Chair), der die Redner vorstellt und die Diskussionen sowie die Fragen und Anmerkungen aus dem Publikum führt und lenkt. Die Vorträge werden in koordinierte Präsentationen von Autoren zu einem Thema oder Themenbereich zusammengefasst.

Workshops bieten den Teilnehmern die Möglichkeit des Erwerbs unmittelbar praktischer Erfahrungen in einer Vielzahl von Techniken im Bereich des Arbeitens mit Versuchstieren. Meistens dauern Workshops zwischen 3 - 4 Stunden, gelegentlich kann davon abgewichen werden. Für Workshops ist die Anzahl von Teilnehmern begrenzt, üblicherweise in einer Größenordnung von 10 - 50 Personen. Workshops können sowohl innerhalb als auch außerhalb des Tagungsortes organisiert werden. Besondere Erfordernisse für jeden akzeptierten Workshop (Räume, Ausstattung, Transport etc.) werden mit dem Workshopleiter besprochen. Der Workshopleiter wird sich eng mit dem wissenschaftlichen und dem Organisationskomitee abstimmen, um sicherzustellen, dass alles Notwendige vorhanden ist.

Die Diskussionen am Runden Tisch (auch geläufig als Podiumsdiskussionen) sind ein geeignetes Forum für den Meinungs- und Gedankenaustausch und sind besonders effektiv, wenn die Podiums-/Publikumsinteraktion optimal gestaltet wird. Üblicherweise präsentieren 3 - 4 Podiumsteilnehmer ihre Standpunkte in kurzen Stellungnahmen (nicht länger als 5 Minuten je Teilnehmer, mit einem Minimum an audio-visuellen Hilfen), um die Diskussion anzuregen. Die Podiumsleiter sind gehalten, die Themen kurz vorzustellen, die Diskussionen zu lenken und den Meinungsaustausch aller Anwesenden zu erleichtern.

Die Autoren der Poster werden diese an Posterwänden, die für die gesamte Dauer der Tagung dem Publikum zugänglich sind, aushängen. Jeder Autor steht für Rückfragen am Dienstag, den 12. September 2017 zwischen 12:00 – 13:00 Uhr für Rückfragen zur Verfügung. Die besten zwei Poster werden auf Grundlage des eingereichten Abstracts und der Qualität des Posters für einen Posterpreis ausgewählt. Die Posterpreise werden am 13.09.2017 übergeben.

Format der Posterstellwände: 95 cm breit, 195 cm hoch.
Wir empfehlen DIN A0 Format (Hochformat).

Die wissenschaftliche Posterausstellung findet in der 1. Etage in der Eventhalle (bei der Industrieausstellung) des Tagungsortes statt. Die Poster müssen am Ende der Tagung entfernt werden. Für nicht entfernte Poster wird keine Haftung übernommen.

 

Mediencheck

Der Vortrag sollte spätestens 2 Std. vor dem Vortrag in der Medienannahme abgegeben werden. Folgen Sie bitte der Ausschilderung vor Ort. Der Mediencheck befindet sich im Atrium (1. Obergeschoss), bei der Registrierung.

Als technische Ausstattung stehen in allen 3 Vortragssälen ein Notebook und Datenbeamer für eine Power-Point-Präsentation im Format 4:3 mit der Auflösung 1024x768 Pixel zur Verfügung (keine Dia-Projektion)! Bitte beachten Sie, dass die Verwendung von eigenen Laptops nicht möglich ist. Wir bitten alle Referenten, Ihre Daten frühzeitig in der Medien-Annahme abzugeben bzw. aufzuspielen. In den Vortragssälen werden keine Medien angenommen.
Während der Sitzung steuert jeder Referent seinen Vortrag selbst per Funk-Presenter, Technikpersonal steht im Saal zur Verfügung.

vorhande Hardware

  • PC oder Laptop (Intel CPU), mind. 4GB RAM, mind. 200GB HDD, DVD Laufwerk, USB 2.0

vorhande Software auf den Vortragsrechnern

  • OS: Microsoft Windows 7 oder 8 (32 oder 64 bit)
  • Office: mind. Microsoft Office 2010 (Word, Excel, PowerPoint), abwärtskompatibel
  • Anderes: Adobe Acrobat Reader, Quick Time, VLC-Player

Verwendung von Apple

Wir bitten Sie Ihren Vortrag kompatibel zu Microsoft Office zu erstellen. Für den Test geben Sie Ihren Vortrag bitte im Mediencheck ab. Dieser wird dann mit den dort vorhandenen Rechnern geprüft.
Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten gestatten wir nur in Ausnahmefällen für den Vortrag Ihren eigenen Apple MacBook zu verwenden. Da es verschiedene Normen gibt ist der Adapter auf VGA selber mitzuführen. Informieren Sie dringend die Medienannahme rechtzeitig über den Wunsch der Verwendung Ihres Apple MacBooks.

Integrierte Videos

Diese führen häufig zu Präsentationsproblemen. Falls Sie auf Videos nicht verzichten können, achten Sie bitte bei integrierten Videos darauf, dass diese mit auf den Datenträger kopiert und im selben Verzeichnis wie der Vortrag abgespeichert sind. Bitte testen Sie Datenträger mit integrierten Videos auf verschiedenen Rechnern, um die Integration zu gewährleisten. Eine Möglichkeit, verschiedene Medien in PowerPoint zu integrieren, ist die PACK&GO-Funktion, die in Microsoft PowerPoint zur Verfügung steht, um Vorträge auf anderen Rechnern abspielen zu können.

Hinweis

In der GV-SOLAS 2017 können wir Ihnen keine freien Plätze anbieten.


Online-Programm verfügbar
Bitte klicken Sie hier um das Programm aufzurufen.


Ab dem 12. September beginnt in Köln die Messezeit.
In dieser Zeit ist mit erhöhten Nachfragen und Übernachtungspreisen zu rechnen.


kostenfreies Nahverkehrsticket

Wichtige Termine

  • 23. Januar 2017
    Eröffnung des Abstractsystems
  • 20. März 2017
    Eröffnung der Onlineregistrierung / Frühbuchergebühr
  • 19. Mai 2017
    Ende Abstract Einreichung
  • 30. Juni 2017
    Ende Frühbuchergebühr (Regulär)
  • Anfang Juli 2017
    Versand Akzeptanzmitteilung
  • 31. August 2017
    Beginn Spätbuchergebühr

Veranstalter

Gesellschaft für Versuchstierkunde GV-SOLAS und Interessen­gemeinschaft für Tierpfleger/innen und des technischen Personals IGTP Gesellschaft für Versuchstierkunde GV-SOLAS
und
Interessen­gemeinschaft für Tierpfleger/innen und des technischen Personals GV-IGTP